Zwecks Kauf der Liegenschaft Schanzgasse 1 in Ettingen (Parzelle 1157) wurde am 27. April 1981 die STIFTUNG DORMUSEUM ETTINGEN (SDE) ins Leben gerufen. Die Stiftung ist Eigentümerin der Liegenschaft, wogegen der Kulturhistorische Verein Ettingen (KHV) für den Unterhalt und Betrieb verantwortlich ist.

Der Stiftungsrat besteht aus 7 Mitgliedern und setzt sich aus je 2 Vertretern/Vertreterinnen der Einwohnergemeinde (EGE), der Bürgergemeinde (BGE), des Kutlurhistorischen Vereins (KHV) sowie einem Vertreter / einer Vertreterin der Ortsvereine zusammen. Zur Zeit sind dies (Stand 2017)

 

Amtsperiode 2017 - 2020
Baumann-Thüring Ursula Mitglied BGE
Dietiker Erich Mitglied / Kassier KHV
Haussener-Thüring Sibylle Mitglied EGE
Luder Ruth Mitglied / Aktuarin Ortsvereine
Stöcklin-Keiser Constantin Mitglied KHV
Stöcklin-Wetzel Martin Mitglied / Vizepräsident BGE
Thüring Johann Rudolf Mitglied / Präsident EGE

 

Die Stiftungsräte werden alle vier Jahre durch den Gemeinderat, Bürgerrat sowie den Kulturhistorischen Verein gewählt. Der/die Vertreter/in der Ortsvereine wird durch diese bestimmt. Der Präsident lädt einmal im Jahr oder wenn die Geschäfte es erfordern, zu einer Stiftungsratssitzung ein. Die Präsidenten des Stiftungsrates waren oder sind: 1981 - 2000 Erich Kunz-Gutzwiller, 2000 - 2002 Armin Stöcklin - Jäggi, 2003 - 2016 Markus Christen und ab 2017 Thüring Johann Rudolf.